Scary Little ChristmasThe Munsters' Scary Little Christmas - Deutscher Titel: Munsters fröhliche Weihnachten - wurde erstmals am 17. Dezember 1996 in den USA ausgestrahlt. Das "Weihnachts-Special" weißt eine komplett erneuerte Besetzung auf, obgleich erst ein Jaht zuvor die Familie Munster für "Here come the Munsters" neu gecastet wurde.

In der Rolle des Herman ist Sam McMurray zu sehen, während Ann Magnuson als Lily Munster, Bug Hall als Eddie Munster, Sandy Baron, Grandpa und Elaine Hendrix,  Marilyn verkörpert.

Geschrieben wurde das Special von Norm Liebmann und Ed Haas, welche bereits bei der Originalserie mitwirkten.

 

 

 Handlung:

Scary Little ChristmasWeihnachten im Hause Munster. Ein niedergeschlagener Eddie ist traurig, dass man Weihnachten nicht in der "alten Heimat" Transilvanien verbringt, weshalb Herman beschließt einen Zweitjob anzunehmen und somit ein ganz besonderes Fest für seinen Sohn finanzieren zu können.
Derweil versucht Grandpa mithilfe eines Zaubers, es schneie zu lasssen, was dazu führt, dassSanta Claus samt seiner Elfen ins Wohnzimmer der Familie landen. Das Chaos nimmt seinen Lauf, doch nach einigem Trubel, gelingt es den Munsters ein großes Weihnachtsfest mit Ihren Verwandten - darunter Onkel Gillbert - zu verbingen.


Fazit:

Scary Little ChristmasLeider fuhr auch diese Reinkarnation kaum befriedigende Kritiken ein.

In den USA ist das Special seit 2007 auf DVD erhältlich, doch lieder noch nicht nach Deutschland geschwappt, was so manchen Fan traurig stimmen dürfte.

Dennoch erhielt der Film neben seine schlechten Kritiken eine Nomminierung beim YoungStar Award in der Kategorie “Best Performance by a Young Actor in a Made For TV Movie” für Bug Hall (Eddie Munster).