The Mini-MunstersThe Mini-Munsters - ein einstündiger Cartoon, basierend auf der Serie - wurde erstmalig am 27 Oktober 1973 ausgestrahlt, mit der Option, möglicherweise in einer animierten Serie fortgesetzt zu werden. Bei der Besetzung der Synchronsprecher, verblieb nur Al Lewis als Stimme des Cartoon-Grandpa vom original Cast erhalten, während die Stimme der restlichen Charaktere neu besetz wurden.

So schlüpfte Richard Long in die Rolle des Herman Munster, während man Cynthia Adler als Lily und Stuart Getz als Eddie Munster zu hören bekam.
Weshalb Marylin in diesem Special nicht auftritt, bleibt ungeklärt.

 

The Mini-MunstersIn der Geschicht - in welcher Eddie als Teenager gezeigt wird - bekommen die Munsters besuch von Nichte Lucretia und Neffe Igor aus Transsylvanien. Da Eddie mit seinen gleichaltrigen Verwandten zuerst nicht viel am Hut hat, und in Band Musik machen möchte, übt er unablässig. Erst als Eddie herrausfindet, dass Lucretia und igor ebenfalls musikalisch sind, gründet das Trio einen Band: Die Mini-Munsters. Dies inspiriert Grandpa zu einer neuen Erfindung: Ein Auto das durch Musik angetrieben wird.

 

 

The Mini-MunstersEinige Gangster einer Ölgesellschaft bekommen Wind von dieser revolutionären Erfindung und fürchten um Ihre Umsätze. Sie fordern Eddie zu einem Rennen, um somit an das Gefährt zu kommen. Da Eddie das Rennen gewinnt, entführen die Gangster kurzerhand Spot, ( Anm. Entführen Spot! Ernsthaft? Einen Drachen kann man entführen?) um die Familie damit zu erpressen...

 

Der Cartoon wurde zwar als einstündiges Special ausgestrahlt, doch existiert eine gekürzte - ca. 30 Minuten- Fassung, welche in den 80gern ausgestrahlt wurde.